Portaltage 14.12. und 15.12.2020

Veröffentlicht in: Astrologie, Channeling | 0
Portaltage 14.12.2020, 15.12.2020

Dieser Text wurde Gül Rohrbeck von ihren geistigen Lehrern „Alois“ und „Mutter“ durchgegeben. Um den Anfang und das Ende erkennen zu können, wird von unseren Lehrern immer die Phrase “ Gott zum Gruß und Frieden über alle Grenzen“ benutzt

Gott zum Gruß und Frieden über alle Grenzen. Frieden in euren Herzen. Hier sprechen Alois und Mutter zu euch.

Es ist eine aufregende Zeitenwende in eurem Lebensgeschehen. Es werden einige wichtige Tage sowie energetische hohe Frequenzen auf euch einwirken. Diese Frequenzen dienen eurer Weiterentwicklung und eurer seelischen Entfaltung.

Portaltage

Morgen ist ein Portaltag, an dem hohe Frequenzen auf eure Erde einfließen werden. Portaltage sind Tage, an dem die Schleier zwischen der geistigen und der irdischen Welt durchlässiger sind. Die Portaltage werden nach dem Mayakalender errechnet. An diesen Portaltagen ist der Zugang in die geistigen Welten wahrnehmbarer, diese Welten sind für euch größtenteils unsichtbar.  Einige können diese Welten sehen oder andere können sie erfühlen.

Am Montag, den 14.12.2020 und Dienstag den 15.12.2020 sind Portaltage.

Ihr habt die Möglichkeit euch bewusst, an diesen beiden Tagen auf die hohen Frequenzen einzustellen. Am Montag kulminieren verschiedene Konstellationen, einmal der Neumond mit einer totalen Sonnenfinsternis, um 16:14 Uhr 23° im Schützen mit einer Dauer von 8 Minuten. Die Sonnenfinsternis findet nicht in Europa statt, jedoch die energetische Auswirkung erreicht die gesamte Erde. Weiterhin steht im Raum die Entwicklung eurer ureigenen mitgebrachten Aufgabe, die ihr als Geistseele vor eurer Inkarnation euch auferlegt habt. Genau diese Aufgabe wird morgen aktiviert werden. Es ist an der Zeit, euch euren mitgebrachten Gaben zu öffnen. Diese Gaben zu schulen. Diese Frequenzen werden nach und nach, automatisch mit euren Gaben in Resonanz treten. Alles ist Schwingung = Information, die durch bestimmte Frequenzen aktiviert wird.

Wir möchten euch bitten, euch die Ruhe und den Raum zu nehmen.

Jeder zu seiner Zeit, sich in eine Meditation, in ein Gebet oder in die Kontemplation zu begeben. Euch ist es überlassen, ein Licht für den Frieden, in euch und für alle Lebewesen anzuzünden. Dem Licht, der Bewegung der Flamme zu folgen und wahrzunehmen. Diese Meditation könnt ihr an den folgenden Tagen wiederholen, da eure Geistige Führung mit und an euch arbeiten wird.

„Kommt zur Ruhe und bleibt bei euch“!

Wir freuen uns auf die Zusammenkunft im Geistigen. Wir wünschen euch einen geruhsamen 3. Advent und möchten uns vorerst verabschieden. Gott zum Gruß, Frieden über alle Grenzen. Frieden in euren Herzen.

In liebe Mutter und Alois

© Gül Rohrbeck