Tag- und Nachtgleiche 21.3.2021

Veröffentlicht in: Astrologie, Beiträge, Channeling | 0
Tag-und Nachtgleiche

Dieser Text wurde Gül Rohrbeck von ihrer geistigen Lehrerin „Mutter“ durchgegeben. Um den Anfang und das Ende erkennen zu können, wird von unseren Lehrern immer die Phrase “ Gott zum Gruß und Frieden über alle Grenzen“ benutzt


Gott zum Gruß, liebe Kinder. Frieden über alle Grenzen und in euren Herzen. Ich bin Mutter, komme aus den Gefilden der geistigen Welt. Heute möchten wir, meine Begleiter und ich ein paar Worte an euch richten, die euch in den nächsten Zyklus hinein begleiten werden.

Ihr habt den letzten Zyklus für euch gut umsetzen können, die Herausforderungen – in dem Wort ist Heraus und Forderung enthalten – gemeistert. Eure Überforderung in kreativer Form herausgearbeitet, in euch sind weitere Türen aufgegangen. Liebe Kinder, diese sogenannte Krise war eine Möglichkeit, euch aus euren verankerten und veralteten Strukturen herauszubrechen.

Fragt euch: Hättet ihr an eurem Leben ohne weiteres etwas verändert ? Welche Veränderung hat eure Lebensqualität wesentlich verbessert ? Was ist euch in eurem Leben bewusst geworden ? Wie betrachtet ihr heute, nach einem Jahr euren Werdegang ? Wie fühlt ihr euch und wie geht ihr mit den Herausforderungen um ?

Ihr habt einen Zyklus – vom 21. März 2020 bis 21.März 2021 – durchlaufen und morgen werdet ihr diesen Zyklus beenden.

Ich möchte euch eines noch mit auf den Weg geben. Könnt ihr erkennen, wie ihr über euch hinaus gewachsen seid ? Das habt ihr ganz alleine vollbracht, darauf kommt es an. Nehmt euch heute die Zeit, setzt euch hin und lasst den letzten Zyklus wie auf einer Zeitlinie zurück, an euch vorbei passieren. Schaut euch die Ereignisse noch einmal an, erlaubt euch eure Gefühle, eure Gedanken zu heilen. Ihr seid heute ein anderer Mensch als vor einem Jahr.

Macht euch bewusst, wer ihr seid. Die Person, die Summe eurer vergangenen Erfahrungen und Erlebnisse. Ihr wäret nicht an diesem Punkt, wenn nicht die vergangenen Zyklen mit den Herausforderungen euch gestärkt hätten. Nehmt euch heute eine Kerze, legt einen Wunsch in dieses Licht hinein und lasst zu, dass es geschehen darf. Ihr habt euer Leben in eurer Hand! Euer Geist hat diese Kraft, euer Leben zu kreieren. Somit seid ihr es, ihr könnt euer Leben zu eurem und zum Wohle aller verändernd lenken.

Das wird der Inhalt des nächsten Zyklus, der euch begleiten wird. Beginnt, ihr Lieben!

Es ist euer Leben und genießt jeden Tag eures Daseins auf eurem wunderbaren Planeten. Sorgt gut für euch, eure Nächsten und euren Planeten. Eure Nächsten und euer Planet wird es euch danken. Ich wünsche euch eine bewusste Vollendung eures Zyklus` und einen Neubeginn in dem neuen Zyklus.

Wir aus der geistigen Welt sind für euch da, Ihr braucht uns nur zu rufen. Fragt, dann wird euch gegeben.

In diesem Sinne möchte ich mich, im Namen aller Helfer dankend verabschieden. In Liebe verbunden, eure Mutter.

Gott zum Gruß, Frieden über alle Grenzen und Frieden in allen Herzen.

© Gül Rohrbeck